Hochwasser in Dresden steigt weiter

Das Hochwasser steigt weiter und soll noch auch bis über 9 Meter ansteigen. Dann würden wir doch nah an die Höstmarke von Dresden 2002 stoßen.

Während die Weißeritz in Dresden noch kontrolliert fließt und nirgends über tritt sieht es anderer Orts leider schon schlimmer aus.

Auch wenn die Flutrinne oder das Messegelände das aktuell noch sehr gut verkraften können und auch sonst an der Elbe südlich entlang in Dresden bisher alles ruhig aussieht, sollte man vorsichtig sein. Aktuell bewegt sich die Elbe sowie die Weißeritz auf einem maximal verträglichen Niveau, steigt sie jedoch wie erwartend weiter an, kann es schlimmere Folgen haben, die uns an 2002 erinnern werden lassen.

Hoffen wir also weiterhin das beste und helfen wo wir können.

 

Weißeritz kurz vor der Elb-Einmündung:

Weißeritz an der Tharandter Straße:

Neue Technik, neue Möglichkeiten! – Sony Alpha 550

Meine letzte Kamera hat mich speziell Nachts in letzter Zeit leider nicht mehr so überzeugt!
Dies nahm ich als Grund sie zu verkaufen!

Es hat nun zwar ein paar Tage gedauert aber nun habe ich meine neue Wunsch-Kamera doch noch zu einem guten Preis kaufen können.

 

Es sollte die Sony DSLR-A550L + SAL-18-55mm werden!

In allen Tests in der Preisklasse (und von Sony) überzeugte sie mich am meisten!
Ein sehr gutes Rauschverhalten und ISO-Werte von bis zu 12800 werden mir besonders Nachts sehr viel weiter helfen!

 

Ein besonderes Feature dieser Kamera ist auch der „manuelle Focus Check“. So kann man besonders unter schwierigen Bedingungen wo der Autofokus nicht mehr mitspielt auf eine sehr kleinen Ausschnitt ran zoomen und diesen manuell scharfstellen.
Das mag verwirrend klingen aber besonders Nachts, wenn man Sterne scharf abbilden möchte und der Autofokus das wegen dem Lichtmangel dies nicht mehr schafft, ist das Gold wert!

 

Natürlich bietet die Kamera auch ein tollen Liveview an so dass man nicht immer durch den Sucher sehen muss, hat diverse Einstellmöglichkeiten und Programme usw.

 

Eine wesentlich höhere Serienbild-Geschwindigkeit ist ein weiterer Vorteil der besondern für die Model-Shootings interessant sein wird.

Was mich besonders freut ist, das diese Kamera endlich auch wieder SD-Karten und MS-Pro Sticks unterstützt. Zum Beispiel die Transcend Extreme-Speed SDHC gibt es schon ziemlich günstig zu kaufen und ist super schnell.

 

Meine bisherigen Transcend Extreme CF-Karte sind dagegen doch sehr träge und vor allem sehr teuer. Aber man muss ja nehmen was die Kamera unterstützt.

 

Was bei der Sony 550 auch noch besonders ist und demnächst auch weiter getestet wird ist die besondere HDR Funktion sowie die Dynamic Range Optionen. Beides dient in unterschiedlicher Art und Weise dazu die Bilder mit mehr Farben zu füllen und das Farbspektrum weiter auszureizen.

HDR Bilder kennt ihr sicherlich alle. Die Kamera nimmt dazu sehr schnell hintereinander 2 Bilder mit unterschiedlichen Belichtungen auf und rechnet diese bereits selbstständig zu einem Bild zusammen.

 

Ich bin gespannt welche Funktionen ich noch so entdecken werde und was für Fotos die Kamera mit beschert. 🙂

 

UPDATE 23.03.:  Ich habe heut für ein paar kleine Fotos das Kit-Objektiv genutzt und war begeistert das es sogar recht passable Macro-Fähigkeiten besitzt.

Bei 55mm Brennweite hat es gerade mal gut 15 cm Mindestabstand was sehr kleine Objekte schön groß werden lässt und die Schärfe ist dabei auch recht gut. Es kann sicher nicht mit dem ein oder anderen 500Euro-Macro-Objektiv mithalten aber dafür das es ein „Allrounder“ ist, der „dabei war“, leistet es erstaunlich viel!

 

Viele Grüße .. der neue stolze Besitzer einer Sony alpha 550.

 

Neues Jahr, neue Vorhaben, neues Design

Das Jahr 2012 ist gestartet und da dies laut dem Maja-Kalender ja angeblich auch das letzte sein wird sollten wir dies noch nutzen. (ein gesundes neues Jahr noch allen)

Auch wenn ich persönlich nicht dem Kalender von einer singende Biene glaube würde habe ich mich trotzdem entschieden hier mal wieder frischen Wind rein zu bringen. 😉

 

Das bisherige schwarze Design war mir auf Dauer dann doch zu schlicht und zu dunkel.

Ich hoffe ich habe etwas euren Geschmack getroffen.

 

Natürlich habe ich mir auch viel vorgenommen.

Da in letztens leider wenig Zeit für Fotos blieb soll auch da in kürze wieder mehr folgen.

Was genau wird sich dann noch zeigen ;).

 

Bis dahin.. Basterus

 

p.s. kleiner Fehler können noch vorhanden sein, diese werden aber noch behoben(z.B. das Logo)

„Google +“ – der Start von Googles Social Network

Seit heute ist die offizielle Beta beendet und Google + startet für die Öffentlichkeit.

 

Nun was ist „Google +“ ?

Es soll eine neue Alternative zu Facebook werden aus dem Hause Google.
Dennoch mag Google es nicht direkt mit Facebook verglichen zu werden obwohl doch einige Funktionen stark an Facebook erinnern.
Viel mehr soll es eine neue Webseite sein welche die Funktionen von Google Mail, Buzz, News und einigen anderen verbindet.

 

Was bietet „Google +“ ?

Nach eine Anmeldung auf der Seite (Google Konto wird benötigt oder wird dabei direkt angelegt) gelangt man auf die Seite.
Auf dieser bekommt man ähnlich wie bei Facebook sämtliche Neuigkeiten von Freunden präsentiert und kann auf diese auch mit Text, Bildern, Videos usw antworten oder anfangen eigene Nachrichten an Freunde zu schreiben.

 

Wo wir aber schon beim wichtigsten sind: „Freunde“

Bei Google differenziert man z.B. Freunde(echte Freunde) oder Freunde(Arbeitskollegen) stark. Man kann diese in sogenannte „Circles“ oder „Kreise“ einordnen.
Wenn man nun etwas postet kann man jedesmal frei entscheiden welchen „Kreisen“ man diese Nachricht oder einfach nur ein Link mitteilt.

Diese Funktion gibt es als „Gruppe“ zwar auch bei Facebook wird aber nur sehr spärlich genutzt. Dort wird jede Nachricht oft an die ganze Welt mitgeteilt und wichtige Sachen gehen schnell unter.

Das einordnen von Personen ist denkbar einfach, einfach anklicken und in den entsprechenden Kreis ziehen.

 

Konnektivität:

Schön finde ich die Funktion das man auch Nachrichten an Freunde teilen kann die gar nicht bei „Google +“ sind. Diese können zwar nicht dort mitschreiben aber das versenden von Emails aus „Google +“ heraus ist gar kein Problem. Einfach den Text gewohnt schreiben und aus der Liste oder den Kreisen die Person wählen.

Außerdem ist auch der beliebte Chat von Google gleich mit auf der neuen Seite integriert inklusive einer neuen Video-Konferenz-Funktion mit deren Hilfe sie mit bis zu 10 Leuten kostenlos eine Video-Telefonie Betreiben können. Das dürfte Skype schwer im Magen liegen!

Ein „Anruf“ ohne Bild soll auch möglich sein.

 

Nicht „Like“ sondern „+1“

…so nennt sich der neue Button von Google mit Hilfe man einen Beitrag, Link oder was auch immer bewerten kann so wie man es von Facebook ebenfalls gewöhnt ist. Funktion und Prinzip ist dabei eigentlich auch gleich.

Und da ich natürlich auch Eigenwerbung betreiben will habe ich diesen Button natürlich auch gleich hier mit eingebaut!
Ich würde mich freuen wenn ihr diesen genauso mit anklickt wie das „Like“ von Facebook.

 

Abschluss:

Wer sich nun vielleicht inspiriert fühlt den neusten Google Service zu testen wünsche ich viel Spaß. Sicherlich ist es noch nicht 100% ausgereift aber auch Facebook hat klein und mit dem ein oder anderem Fehler angefangen.
Ihr könnt da auch sicher noch die ein oder andere neue Funktion entdecken die ich jetzt noch nicht erwähnt habe 😉

 

Viele Grüße

 

Street View geht in Deutschland online.

Seit heute Vormittag geht der Google Dienst Street View zum ersten mal in Deutschland online.

Bisher sind Zehn Bundesliga-Stadien, sieben Sehenswürdigkeiten (wie Siegessäule, Bundeskanzleramt,) und das kleine Dorf Oberstaufen im Allgäu in einzelnen Teilen zu sehen!

In den nächsten 2 Wochen sollen dann alle Strassen der Städte Berlin, Bielefeld, Bochum, Bonn, Bremen, Dortmund, Dresden, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, Mannheim, München, Nürnberg, Stuttgart und Wuppertal zu sehen sein.

Der nächste Schritt wär dann die Strassen von komplett Deutschland zu zeigen, bei dem aber noch nicht ferst steht ob und wann das geschehen wird.

Solange könnt ihr aber die Bilder vom Google Foto-Dienst Panoramio nutzen um sich in den Städten um zusehen (mehr davon im nächsten Artikel).

Grüße..

 

[ratings]