Walimex Pro AE Fish-Eye-Objektiv 8 mm im Amazon Adventskalender

Dieses ist wohl das beliebteste Fish-Eye Objektiv überhaupt und kostet normal 320 Euro. Wer jedoch heute schnell ist, kann es sich aber im Amazon Adventskalender ab 18 Uhr günstiger holen.

Wie teuer es dann im Detail sein wird kann ich vorher nicht sagen, aber in jedem Fall lohnt es sich reinzusehen und bei Bedarf zu zuschlagen. Das Objektiv ist sehr gut und immer eine Empfehlung wert und wird voraussichtlich deutlich günstiger Angeboten.

Walimex Pro AE Fish-Eye-Objektiv 8 mm 3,5 Schnäppchen

Das „Blaue Wunder“ kann man besonders Nachts erleben!

Seit Ende 2011 wird das „Blaue Wunder“ in Dresden besonders beleuchtet.
Da ich dort seit dem noch nicht wieder war und ich eh eine Stelle suchte um neue Szenen für mein Timelapse-Video zu drehen, bin ich letztens da mal hin gefahren.
Diese Bilder sind ein Ausschnitt aus den neuen Videos, natürlich alle aus RAW-Bildern entstanden.

Dieses Bild zeigt das Blaue Wunder wo es noch beleuchtet wurde (zu späterer Stunde wird die Beleuchtung abgeschaltet).Außerdem sieht man hier sehr schön wie kräftig der Mond da noch schien obwohl kleine Wölkchen durch das Bild zogen.

SONY DSC

Auf diesem Bild sieh man das die schöne Beleuchtung bereits aus ist und nur noch die normale Straßenbeleuchtung die Brücke etwas erhellt. Dafür könnt ihr auf diesem Bild zusätzlich noch die Gaststätte sehen die ebenfalls sehr nett angeleuchtet wird.

SONY DSC

Zu etwas späteren Stunde hatte ich dann das Glück, die Sterne noch besonders schön sehen zu können. Für das Timelapse war es dann aber doch nicht das richtige.

SONY DSC

[box type=“info“]
Was auf diesen Bildern natürlich besonders auffällt ist die große Verzerrung die durch das Fish-Eye Objektiv von Walimex entstanden ist.
[/box]

Schwarz und Weiß, die neuen Farben

Ich finde es schwieriger gute Schwarz-Weiß Fotos zu erstellen als Bunte und habe mir das auch schon lang mal vorgenommen.

Heut Mittag sah es über Dresden in den Wolken recht dramatisch aus und diese Gelegenheit wollte ich nutzen.

Was dabei raus gekommen ist seht ihr hier. Es sind durchweg HDR in schwarz-weiß, teilweise mit dem Fish-Eye, teilweise mit anderen Objektiven.

Das Letzte Foto springt im wahrsten Sinn etwas aus der Reihe, dieser nette Kollege sprang da grad so fröhlich im Wasser dem „Stöckchen“ hinterher, dass ich ihn gleich noch mit fotografiert habe.

Als Dank dürft ihr gern Fan bei Facebook von mir werden und hier bitte das bewerten nicht vergessen 😉

Hottehüs gibt es, aber keine Landschaft

Auf der Suche nach schönen Landschaften hab ich heute gefühlte 200 Pferde gesehen.

Da die Landschaft allerdings nicht sooo einladend aussah bei dem Wetter mussten eben die Hotties daran glauben.

Zu erwähnen wär noch, dass einige Fotos mit dem Fisheye Objektiv entstanden sind und so doch sehr witzige Fotos dabei raus gekommen sind. 😉

[nggallery id=11]

 

Ach übrigens, ein Foto hab ich doch noch von der Landschaft gemacht 😉

[singlepic id=444 w=320 h=240 float=center]

 

p.s. ich freu mich immer noch über jede Bewertung und besonders über jeden Kommentar.
Wenn euch der Artikel und die Fotos gefallen leitet es doch einfach weiter.

[ratings]

Neue Anschaffungen um durch´s Fischglas zu schauen

Heute stelle ich euch meine neueste Anschaffung vor, die ich die letzten Tage ausführlich getestet habe.

Hierbei handelt es sich um das Objektiv „Walimex pro Fish-Eye CS 8mm“.

 

Zur Erklärung für die, die nicht wissen was ein Fish-Eye Objektiv ist, kann ich nur soviel sagen, dass man damit einen extrem großen Blickwinkel (167 Grad) abbilden kann. (also mal eben ein ganzes Haus abbilden obwohl man nur 1 Meter davor steht ist gar kein Problem)

 

Aber nicht nur das.
Durch den riesigen Blickwinkel und die daraus resultierenden Verzerrungen kann man besonders schöne Effekt-Bilder erzeugen. Zum Beispiel wird alles was sehr nah am Objektiv ist größer abgebildet, wie andere Objekte die weiter entfernt sind.

 

Aber seht selbst eine Sammlung diverser Bilder die damit entstanden sind:

[nggallery id=8]

[ratings]

Elbe 360 Grad Panorama beim Hochwasser

Heut war ich regelrechte Foto-Sessions machen. 😉

Das erste Ergebnis könnt ihr hier in 2 Varianten betrachten.

Zuerst das Panorama als aufgeklapptes Bild:

 

Und zweitens als Virtuelles Bild in dem ihr euch bewegen könnt. (klick)

Hier empfehle ich wieder auf das Panorama mit der Maus rechts zu klicken und die Option „little planet“ auszuprobieren. Natürlich sind auch die anderen sehenswert.

 

[ratings]

Nächtliches Fotoshooting mit Fischaugen

Im letzten Artikel habe ich euch meine neue Vorsatzlinse gezeigt und erklärt.

Nun habe ich meine 2 Frettchen noch nachts genötigt Modell zu stehen. 😉
Nunja begeistern waren sie nicht aber die Kamera schien interessant genug zu sein.

Leider gar nicht so einfach Bilder zu machen mit einem Abstand von 5 cm bei den wuseligen Kobolden und dann noch bei schlechtem Licht.

Aber ich will die Bilder euch trotzdem nicht vor enthalten 😉




Weitwinkel für jedermann – Fisheye für lau

Sicher kennt ihr alle die Vorteile einer kleiner Brennweite von Objektiven(Weitwinkel/Fisheye).

Man bekommt einfach „mehr“ auf das Bild.
Wo man sonst vom Motiv weit weg gehen muss damit man alles auf das Bild bekommt kann man dies bei einem Weitwinkel auch von nahem da der Sichtbereich größer ist wie bei großen Brennweiten.

Einfache Regel:
große Brennweite = kleiner Sichtbereich = großer Zoom
kleine Brennweite = großer Sichtbereich = wenig Zoom

Nur was ist eine kleine Brennweite?
Die meiste Standardobjektive haben eine Brennweite von 18-55mm wobei dann die 18mm die kleinst möglichste Brennweite darstellt.

Nur was wenn mir das nicht reicht weil ich oft Gruppenfotos mache oder große Häuser fotografieren möchte die ich bei 18mm nicht komplett auf das Foto bekomme ohne weit weg gehen zu müssen?

Dafür gibt es zwei Möglichkeiten.
Entweder man kauft ein neues Objektiv was speziell für diese Weitwinkel-bereich ausgelegt ist für sehr viel Geld oder man nutzt eine Vorsatzlinse die man auf ein bestehendes Objektiv schraubt.

Diese Weitwinkel-Vorsatzlinsen gibt es es für nahe zu jedes Objektiv, man sollte nur auf die Anschluss-gewindegröße achten damit es auf das entsprechende Objektiv passt.

Solche Linsen gibt es in verschiedenen Stärken und Preisklassen. Die oben abgebildete erhält man bei Ebay für etwa 30 Euro mit einem Faktor 0,45.
Das bedeutet das bei einem Objektiv mit Brennweite 18mm und einer aufgeschraubten Vorsatzlinse dieser Art eine theoretische Brennweite von ca 9 mm erreicht wird was das Sichtfeld natürlich um einiges Vergrößert.

Ein Beispiel:

Foto ohne Linse mit 18mm:

Foto mit Vorsatzlinse 0,45 (ca 9mm):

Wie man sehen kann ist das Sichtfeld mit der Linse wesentlich größer.
Wo beim ersten Bild das Haus nur teilweise zu sehen ist, sieht man beim zweiten das gesamte und rechts sogar noch ein Nachbarhaus zum Teil.

Was aber ebenfalls auffällt ist, dass die Ecken schwarz sind.
Dies kann mal mehr oder weniger passieren da durch die zusätzliche Linse der Lichteinfall auf den Sensor nicht 100% stimmt. Den Effekt kennt man besonders von Fisheye Objektiven wo es noch deutlich stärker ausgeprägt ist.

Wenn man diese Fläche im vornherein gleich mit berechnet erhält man aber trotzdem sehr tolle Fotos.
Besonders schön finde ich das diese Linsen kein Verlust der Lichtstärke hervor rufen.

Ein weiterer toller Effekt eines Weitwinkel/Fisheye Objektives:
Durch diese sehr kleine Brennweite hat man eine starke Verzerrung zum Linsen-Äußeren. Man kann dies nutzen um sehr spaßige Fotos zu erreichen.
Besonders schön wird so etwas z.B. wenn man ein Objekt von schräg/oben fotografiert:

Ein Beispiel:

Fotos in der Art findet man sehr viele im Internet wo sich viele sicher schon immer gedacht haben das sie mit dem Computer bearbeitet sind. Aber nein es sind nur dementsprechende Objektive mit kleiner Brennweite.

Aber warum nun die Vorsatzlinse und nicht ein Objektiv?
Wer mindestens 200 Euro für ein einfaches Weitwinkelobjektiv übrig hat sollte so eins kaufen da es speziell dafür entwickelt ist und die besten Ergebnisse liefert.

Wer aber nur seine Brennweite etwas verkürzen will und nicht so viel Geld übrig hat sollte auf so eine Linse zurückgreifen die es schon für etwa 30 Euro gibt und durchaus gute Ergebnisse liefert.

Also viel Spaß und schaut wieder rein..
sicher folgen bald schöne Weitwinkel-Bilder 😉