Waldschlösschenbrücke in der Panoramakugel

Hier seht ihr mein ersten richtiges Kugelpanorama was kurz bevor die Waldschlösschenbrücke über die Elbe gesetzt wurde entstanden ist.

Wie man sieht sind auch schon zahlreiche neugierige Besucher auf den verschneiten Elbwiesen zu sehen. Ich war einer davon.

Dieses Panorama habe ich mit den KRPANO Tolls erstellt. Wer mit dieser Software Erfahrung hat kennt sicher die tolle „little planet“ Ansicht die ich sehr sehenswert finde. Man findet sie in dem man auf dem Panorama mit der Maus ein Rechtsklick macht und die Ansicht auf „little planet“ stellt.

Natürlich kann man wie gewohnt in dem Panorama mit der Maus herumschauen oder zoomen. unten rechts findet ihr auch den Knopf für den Vollbild-Modus.

 

 

[ratings]

p.s. ich freu mich über Kommentare 😉

Zeit für ein Wassertropfen

Das Wetter wird nicht besser und ich hab doch schon eine Weile keine Makro Fotos mehr gemacht.
Nun war mal wieder etwas Zeit um sich damit zu beschäftigen.

Nach zahllosen Versuchen den flink-fallenden Tropfen vor die Linse zu bekommen hab ich es nun geschafft.

Nach dem ich mich im Photoshop noch etwas ausgetobt habe, kann ich euch hier 2 Ergebnisse zeigen.

[ratings]

Blasen im Winter

Ja diesmal dreht sich alles um Blasen.

Da draußen immer noch der Schneesturm tobt und ich wenig Lust habe mit der Kamera durch die Gegend zu schlittern habe ich überlegt was Indoor so möglich ist.

Eigentlich wollte ich Wassertropfen fotografieren die in Wasser fallen.
Klingt nicht spannend aber kann durchaus sehr gute Resultate liefern. Allerdings wird das oft dann sehr aufwendig.

Also hab ich stattdessen etwas mit Seifenwasser experimentiert.
Irgendwie hatte ich aber noch nicht die richtige Mischung.

Ein Foto ist trotzdem etwas geworden was ich dann noch etwas nach bearbeitet habe.

Wie immer empfehle ich das Foto anzuklicken um es in ganzer Größe zu sehen, damit es richtig wirken kann.

[ratings]


Der teuerste VW braucht gute Fotos

Heute bin ich spontan zusammen mit einem Freund und seinerseits ebenfalls Hobby-Fotograf los gezogen um schöne Fotos zu schießen.

Ziel war heute Abend die VW Manufaktur wo das teuerste Auto von VW hergestellt wird.
Neben dutzenden Fotos sind ebenfalls eine Serie an HDR Fotos entstanden die ich euch hier zeigen möchte.

Wie solche Fotos entstehen hatte ich euch letztens schon mal erklärt. Lest dazu den Artikel in meinem Blog.
(Wie immer für die ganze Ansicht die Bilder anklicken)


[ratings]


Google´s Foto-Dienst Panoramio

Den meisten von euch sind sicher die vielen Fotos schon aufgefallen die man sieht wenn man durch die Karten von „Google Maps“ scrollt.

Besonders dort wo noch kein Street View online ist kann man aber oft Originale Fotos, von der Gegend oder dem Gebäude, in den unterschiedlichsten Versioen und Tageszeiten ansehen.

Aber kaum einer weiß wie die Fotos dahin kommen.

Dieser Dienst nennt sich Panoramio.

Um selber Bilder zu dem Dienst hinzufügen zu können benötigt man wie so oft ein Google-Konto.
Wenn man sich dafür registriert hat kann man über die Seite Panoramio direkt anfangen Bilder hochzuladen.

Natürlich sollten keine Leute zu erkennen sein und man selber die Rechte an diesen Bildern haben.

 

Mit einem einfacher Klick auf „Fotos hochladen“ beginnt man.

Nun noch ein Klick auf „Datei Auswählen“(1) um ein Foto von seinem Rechner auszuwählen und mit „Hochladen“(2) bestätigen.

Im nächsten Schritt muss man den Aufnahmeort(1) den man in der Karte auswählt, den Titel(2), und Tags(3) eingeben.
Letzeres dient dazu, dass das Bild bei der Google Suche gefunden werden kann. Man sollte also zahlreiche passende Wörter eintragen die das Foto erklären.

Und das ganze dann mit „Speichern“(4) bestätigen.

Jetzt fehlt nur noch die Freischaltung von Google damit das Bild bei „Google Maps“ auch zu finden ist was etwas dauern kann.

In regelmäßigen Abständen werden freigeschaltete Bilder dann ebenfalls zu „Google Earth“ übertragen damit das Bild auch da angesehen werden kann.

Seine Bilder kann man zusätzlich auch zum Fotowettbewerb anmelden wenn man denkt das es ein sehr gut gelungenes Foto ist.
Das habe ich heut auch getan, vielleicht findet ihr ja meine Bilder auch dort 😉

 

Bis dahin viel Spaß beim hochladen eurer Bilder.

 

[ratings]

HDR und DRI – Fotos der anderen Art

Heut war ich eine ganze Weile mit der Kamera unterwegs mit dem Ziel genug Aufnahmen zu machen um daraus beeindruckende HDR oder auch DRI-Fotos zu entwickeln.

Nach dem ich mir reichlich die Füße ab gefroren habe und meine Speicherkarte gut gefüllt habe saß ich nun sehr lange am PC um das Material zu verarbeiten.
Aber ich denke es hat sich gelohnt.

Hier seht ihr jetzt verschieden Aufnahmen die unterschiedlicher nicht sein könnten.
(Bewerten wäre nett)

Ich empfehle sehr die Bilder anzuklicken damit ihr sie auch groß betrachten könnt!

 

[ratings]

 

 

 

 

 

 

günstige Möglichkeiten einer Makrofotografie

In den letzten Tagen habe ich mich oft mit einem Freund unterhalten wie man Preisgünstig in die Makrofotografie einsteigen kann.

 

Was ist Makrofotografie überhaupt?
Es ist die Möglichkeit sehr kleine Dinge ganz gross darzustellen die auf normalen Fotos total unter gehen würden.
Mir würde als Beispiel eine Ameise einfallen die man Bildfüllend fotografieren möchte.
Außerdem wird es so ermöglicht mit dem Objektiv sehr nah an ein Objekt zu gehen wo andere Objektive ein großen Mindestabstand zum Objekt voraussetzen.

 


Was für Möglichkeiten gibt es um die Makrofotografie nutzen zu können?
Speziell für diese Funktion gibt es diverse Objektive zu kaufen die speziell auf die Makrofotografie ausgelegt sind und ein sehr geringen Mindestabstand zum Objekt haben. Leider sind diese aber durch ihr aufwendige Herstellung mit teilweise über 500 € sehr teuer.

Etwas günstiger hingegen sind die sogenannten Zwischenringe oder auch Abstandsringe mit ca. 190 €. Diese schraubt man zwischen Kamera und Objektiv wodurch man die Nahgrenze eines Objektives verändert. Man benötigt dazu lediglich ein normales Objektiv mit einer Brennweite zwischen 100mm und 135mm. Diese Möglichkeit empfehle ich aber nicht da es sehr auf das Objektiv ankommt ob die Bilder durch den veränderten Abstand zur Kamera auch noch scharf genug werden.

Eine vergleichbare Möglichkeit bieten die Makro-Vorsatzlinsen. Diese gibt es passend für jedes Objektiv in diversen Ausführungen zum Teil schon ab 5 Euro und sollen ein sehr gutes Resultat bieten. Man schraubt diese Zusatzlinse einfach vorn auf ein beliebiges Objektiv drauf wodurch die Nahgrenze sehr weit herabgesetzt werden kann und die Makrofotografie ermöglicht wird. Sicherlich kann man sie noch nicht zu 100% mit einem echten Makro-Objektiv vergleichen aber das Resultat lässt sich sehen und man erhält so eine Möglichkeit jedes seiner Objektive Makro-fähig zu machen. Diese gibt es auch in unterschiedlichen Stärken die sich auch kombinieren lassen was selbst mit dem besten Makro-Objektiv nicht machbar ist.

Also ich wünsche euch viel Spaß beim testen und fotografieren.
Auch von mir werden bald solche Fotos hier erscheinen.

Grüße

 

Update:
Heute sind meine bestellten Linsen gekommen die ich für ca 18 Euro erworben habe.
Mit dabei wahren Linsen mit einer Stärke von +1,+2,+4 und +10.
Ein Ergebnis vom Unterschied zwischen Original und +10 Makro könnt ihr hier sehen:

Ohne Linse:

Makro +10 Linse:

[ratings]

360 Grad HD Panorama Augustusbrücke

Auf meiner Webseite habe ich heute 2 neue HD Fotos online gestellt.

Das eine zeigt eine schöne Landschaft im Weitwinkel was ich von der Burg Stolpen aufgenommen habe.

Und das andere ist ein 600 MegaPixel Foto mit 360 Grad Rundumblick von der Augustusbrücke in Dresden.

Diese beiden sowie viele andere Fotos könnt ihr wie immer auf www.basterus.de ansehen.

Grüße.. Basterus

Dresden´s heiße Sommernächte

Heute war es wieder sehr heiß in Dresden und so unmöglich am Tag raus zugehen.
Aber was man am Tag nicht kann sollte man Nachts nachholen.

Also war ich heut Abend unterwegs und habe ein paar Schnappschüsse gemacht.
Dabei war das neue Profi-Stativ von Slik natürlich sehr nützlich da es nicht wie das alte günstigere im Wind „wehte“.

2 dieser Bilder könnt ihr euch jetzt hier ansehen.
Ich würde mich mal wieder über Kommentare freuen 😉

Grüße.. Basterus

500 Megapixel von Dresden

Ich habe mir am Sonntag eine neues Teleobjektiv mit schönen 300 mm Brennweite gekauft was hoffentlich bald eintrifft.

Um dieses dann gleich voll nutzen zu können bin ich heute test weise zu einem Freund gefahren der es mir ermöglicht hat in den 17 Stock eines Hauses zu gelangen und von dem Balkon aus ein ersten Versuch des Panoramas zu starten.

Es war zwar eigentlich dafür schon etwas spät da die Sonne bereits am untergehen war aber für den Test war es ausreichend.

Entstanden ist ein 500 Megapixel Foto von Dresden in der Südvorstadt was ihr wie immer auf basterus.de sehen könnt.