Neue Technik, neue Möglichkeiten! – Sony Alpha 550

Meine letzte Kamera hat mich speziell Nachts in letzter Zeit leider nicht mehr so überzeugt!
Dies nahm ich als Grund sie zu verkaufen!

Es hat nun zwar ein paar Tage gedauert aber nun habe ich meine neue Wunsch-Kamera doch noch zu einem guten Preis kaufen können.

 

Es sollte die Sony DSLR-A550L + SAL-18-55mm werden!

In allen Tests in der Preisklasse (und von Sony) überzeugte sie mich am meisten!
Ein sehr gutes Rauschverhalten und ISO-Werte von bis zu 12800 werden mir besonders Nachts sehr viel weiter helfen!

 

Ein besonderes Feature dieser Kamera ist auch der „manuelle Focus Check“. So kann man besonders unter schwierigen Bedingungen wo der Autofokus nicht mehr mitspielt auf eine sehr kleinen Ausschnitt ran zoomen und diesen manuell scharfstellen.
Das mag verwirrend klingen aber besonders Nachts, wenn man Sterne scharf abbilden möchte und der Autofokus das wegen dem Lichtmangel dies nicht mehr schafft, ist das Gold wert!

 

Natürlich bietet die Kamera auch ein tollen Liveview an so dass man nicht immer durch den Sucher sehen muss, hat diverse Einstellmöglichkeiten und Programme usw.

 

Eine wesentlich höhere Serienbild-Geschwindigkeit ist ein weiterer Vorteil der besondern für die Model-Shootings interessant sein wird.

Was mich besonders freut ist, das diese Kamera endlich auch wieder SD-Karten und MS-Pro Sticks unterstützt. Zum Beispiel die Transcend Extreme-Speed SDHC gibt es schon ziemlich günstig zu kaufen und ist super schnell.

 

Meine bisherigen Transcend Extreme CF-Karte sind dagegen doch sehr träge und vor allem sehr teuer. Aber man muss ja nehmen was die Kamera unterstützt.

 

Was bei der Sony 550 auch noch besonders ist und demnächst auch weiter getestet wird ist die besondere HDR Funktion sowie die Dynamic Range Optionen. Beides dient in unterschiedlicher Art und Weise dazu die Bilder mit mehr Farben zu füllen und das Farbspektrum weiter auszureizen.

HDR Bilder kennt ihr sicherlich alle. Die Kamera nimmt dazu sehr schnell hintereinander 2 Bilder mit unterschiedlichen Belichtungen auf und rechnet diese bereits selbstständig zu einem Bild zusammen.

 

Ich bin gespannt welche Funktionen ich noch so entdecken werde und was für Fotos die Kamera mit beschert. 🙂

 

UPDATE 23.03.:  Ich habe heut für ein paar kleine Fotos das Kit-Objektiv genutzt und war begeistert das es sogar recht passable Macro-Fähigkeiten besitzt.

Bei 55mm Brennweite hat es gerade mal gut 15 cm Mindestabstand was sehr kleine Objekte schön groß werden lässt und die Schärfe ist dabei auch recht gut. Es kann sicher nicht mit dem ein oder anderen 500Euro-Macro-Objektiv mithalten aber dafür das es ein „Allrounder“ ist, der „dabei war“, leistet es erstaunlich viel!

 

Viele Grüße .. der neue stolze Besitzer einer Sony alpha 550.

 

2 Gedanken zu „Neue Technik, neue Möglichkeiten! – Sony Alpha 550

Kommentar verfassen