Basterus Fotografie Dresden

Fotografie, Luftbildaufnahmen und News aus Dresden

E10 Biosprit oder doch nur Abzocke?

Jeder hat nun sicher von dem „Biosprit“ E10 gehört aber was ist nun dran?

Fakt ist das der Sprit 10% „Bio“ enthält.
Dies soll dazu dienen die Umwelt zu schonen.

Aber das ganze hat auch Nachteile!
Viele Motoren vertragen das Benzin nicht und gehen längerfristig kaputt.
Jeder der den Sprit tanken kann muss aber mit erheblich mehr Spritverbrauch und einer erheblichen Leistungsminderung des Motors rechnen. Im Schnitt verbraucht man bis zu 2 Liter pro 100 km mehr.
Außerdem erhöht sich der Wartungsaufwand und die Service-Intervalle.

Nur ist es dann wirklich Umweltverträglicher?
Ich schätze nein!
Da man nun auch wesentlich mehr Verbraucht wird hilft der kleine Bio-Anteil wohl kaum.
Außerdem wird nun mehr Öl für den häufigeren Ölwechsel beim Auto benötigt und die Kosten für den Service und Ölwechsel steigen.
Wenn man dann noch bedenken, dass massig Felder die sonst für die Nahrungsmittelgewinnung genutzt wurden nun Biosprit „anbauen“ und somit die Nahrungspreise nach oben treiben, wobei an anderer Stelle wieder von hungernden Kindern in armen Ländern geredet wird, kann man nur vom E10 abraten!

Die Politer wollen hier wieder irgendwas durchdrücken, nur weil irgend jemand da ein „Bio“ davor gehängt hat, ohne dieses Benzin je längerfristig getestet zu haben. Hauptsache sie können wieder etwas für ihr Bio-Gewissen tun.
Niemand kann momentan verbindlich sagen ob das Benzin nicht doch über längeren Zeitraum den Motor zerstört.
Erst gestern teilte der BMW Motor-Chef mit das kein einziger BMW Motor längerfristig ohne Schäden mit dem E10 auskommt.
Ich denke auch alle anderen Motoren werden bei regelmäßigen Gebrauch des Benzins kaputt gehen.

Wenn ein Auto bisher 6 Liter Benzin verbraucht hat wird es mit E10 etwa 7,5 Liter für die 100Km brauchen. Das sind 25% mehr
Spritverbrauch bei erheblich weniger Leistung! Wenn man jetzt bedenkt das nur 5% mehr Bio drin sind kann man sich leicht ausrechnen das es nicht besser sondern eher noch schlechter für die Umwelt ist!
Die steigenden Lebensmittelkosten durch wegfallende Felder für die Nahrungsgewinnung hab ich da ja schon erwähnt.

Hier noch ein kleines Bild was ich gestern an einer Tankstelle dazu aufgenommen hab. (der Preis ist natürlich nicht ganz ernst gemeint von der Tankstelle)

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

2 Kommentare

  1. Heinz Einstein 7. März 2011

    und die deutschen sind so dass sie alles geschehen lassen. Und in 2 Monaten tanken alle brav e10 und wundern sich dann noch das die autos kaputt gehen. Dann werden sie wieder über die werkstätten schimpfen. Und beim Fernsehjahresrückblick werden sie sich das nächste mal daran erinnern. Dann sind sie frustriert, resignieren, wöhrend sich die Regierung schon wieder andere Sachen einfallen lässt.

  2. Nils 9. März 2011

    Wahnsinns Beitrag.Ich habe einige gute Gedankenanstoesse gekriegt. Warte auf neue Posts zum Thema.

Kommentar verfassen

© 2017 Basterus Fotografie Dresden

Thema von Anders Norén

%d Bloggern gefällt das: